Börsenspekulation – unethisch?

Oft wird das Investieren als das Gute und das Spekulieren als das Schlechte an der Börse gesehen. Heute beschäftigen wir uns mit der Börsenethik. In diesem Artikel erkläre ich dir, warum das Spekulieren an der Börse keinesfalls unethisch ist und was Börsenspekulation zur Wirtschaft beiträgt.

Ethisch vertretbar ist, was zum Gesamtwohl der Menschheit beiträgt, und nicht dem Wohl einer Einzelperson. Da alles, das die gesamte Wirtschaft fördert auch das Gesamtwohl der Menschheit fördert, nehmen wir an, dass eine Steigerung der Wirtschaft ethisch begründbar ist, wenn diese keine Nachteile für einzelne Menschen, Gruppierung, Länder, etc. bringt.

Was trägt nun die Börsenspekulation zur Börse bzw. Wirtschaft bei?

  • In Märkten geringerer Liquidität (z.B. Aktienmärkte kleinerer Länder) kommt durch die Spekulanten mehr Liquidität in den Markt. Dies äußert sich dadurch, dass die Aktien leichter handelbar sind; d.h. schneller und leichter ge- und verkauft werden können.
  • Beim antizyklischen Spekulieren (=die Spekulation gegen den Erwartungen des restlichen Marktes), das die häufigere Form der Börsenspekulation darstellt, reduziert die Schwankungen der Aktienkurse. Denn diese werden gedrosselt, weil ja gegen den Erwartungen spekuliert wird.

These: Der Spekulant löst Börsenkrisen aus.

Die Aussage, dass der Börsenspekulant für die Krisen an der Börse verantwortlich ist, ist vollkommener Schwachsinn. Denn kann der Spekulant eine gewisse Marktentwicklung vorgeben? Die Antwort ist: Nein! Was der Spekulant kann und auch macht, ist diese Marktentwicklung zu beschleunigen. Dadurch wird für die anderen Börsianer diese Marktentwicklung schneller ersichtlich. Nach dem Motto „Zeit ist Geld“ macht der Spekulant den Investoren und auch den anderen Spekulanten einen Gefallen.

Wenn dich das Thema Börsenethik interessiert, empfehle ich dir das dritte Kapitel „Ist Börsenspekulation ethisch oder lässt sich Börsenerfolg mit Moral vereinbaren?“ aus dem Buch Der entspannte Weg zum Reichtum von Susan Levermann zu lesen. In diesem Kapitel beschäftigt sie sich mit den Fragen, die in diesem Kapitel behandelt wurden, und liefert dazu kräftige Aussagen, die mehr als beweisen, dass Börsenspekulation ethisch ist und sich Börsenerfolg mit Moral vereinbaren lässt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg!

Dein Investment Amad€

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

Ein Gedanke zu „Börsenspekulation – unethisch?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s