Ist ein Investment in ein IPO sinnvoll?

Am Freitag, 09.10.2015 ging das Unternehmen Schäffler mit einem IPO an die Börse. Die Schäffler-Aktie bescherte ihren IPO-Investoren durch ihre Ausgabeaufschläge Gewinne. In diesem Blogartikel beantworte ich die zentrale Frage: „Ist ein Investment in ein IPO überhaupt sinnvoll?“ Bevor wir zu dieser Grundfrage kommen, gebe ich dir jedoch noch ein paar Grundkenntnisse zum Thema IPOs mit auf den Weg.

Was ist ein IPO?

Unter einem Initial Public Offering (IPO) versteht man das erstmalige Angebot von Aktien eines Unternehmen an der Börse. Ein IPO ist nichts anderes als der Börsengang. Der Grund für den Börsengang eines Unternehmens ist die Kapitalbeschaffung. Dafür geben die Gründer des Unternehmens einen ihrer Anteile in Form von Aktien dem Investor. Als IPO-Investor kannst du in Aktien eines Unternehmens, das noch nicht an der Börse präsent ist, zu einem noch nicht vorgegebenen Preis investieren. Und genau das ist der Haken: Der Preis der Aktie ist noch nicht vorgegeben, es ist nur eine Preisspanne vorbestimmt. Anders ausgedrückt, kann der IPO-Investor beim Börsengang eines Unternehmens bereits zu Beginn einen ordentlichen Gewinn oder Verlust erzielen. Der Preis, der für die einzelne Aktie festgelegt wird, wird rein durch Nachfrage und Angebot bestimmt. Bezahlen die Investoren weniger als die Aktie an der Börse wert ist, erzielen sie einen Zeichnungsgewinn. Geben die IPO-Investoren für die Aktie jedoch mehr Geld aus als sie an der Börse dann angeboten wird, machen sie Zeichnungsverluste. Die IPO-Investoren in Facebook machten Zeichnungsverluste, nur um ein Beispiel zu nennen.

Die Vorteile einer Investition in IPOs:

  • Billige Aktien
  • Chance auf Zeichnungsgewinne
  • Kurse von Aktien wirtschaftlich gut aufgestellter Unternehmen steigen vor allem in der Anfangszeit an der Börse sehr stark. Siehe Apple!

Die Nachteile einer Investition in IPOs:

  • Mögliche Zeichnungsverluste
  • Das Risiko, dass die frisch an die Börse gekommene Aktie auch wieder von der Börse verschwindet, ist entsprechend hoch.
  • Frisch an die Börse gekommene Aktien sind sehr volatil.

Resümee:

Meiner Meinung nach sollte ein Investment in ein IPO sehr überlegt und nur selten getätigt werden. Anfängern empfehle ich diese Art des Investierens nicht!

Wenn du dich für ein Investment in ein IPO entschieden hast, empfehle ich dir niemals eine Marketorder, sondern immer eine Stop-Loss-Order zu tätigen. Da du nur so den maximalen Preis, den du bereit bist, für die Aktie zu bezahlen, bestimmen kannst.

Eine weitere Möglichkeit ist, die Situation erst einmal abzuwarten und nach dem IPO in einer günstigen Situation zuzuschlagen.

Dein Investment Amad€

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s