Finanzielle Freiheit – Das höchste Gut des Menschen

Was ist finanzielle Freiheit?

Finanziell frei bist du dann, wenn du alle deine Lebenserhaltungskosten (Miete, Lebensmittel, …) durch dein passives Einkommen decken kannst. Ein passives Einkommen ist regelmäßiges Einkommen, für das du nicht arbeiten musst. Anders ausgedrückt: Du musst deine Zeit nicht mehr gegen Geld tauschen! Dieses passives Einkommen kannst du auf verschiedene Arten generieren:

  • Mieteinnahmen
  • Dividenden (Aktien)
  • Gewinnausschüttung (Unternehmensbeteiligung)
  • Websites (automatisiertes Einkommen)

Warum ist finanzielle Freiheit so wertvoll?

Arbeit ist für viele Menschen etwas, das sie nicht gerne machen. Sie müssen früh aufstehen und leben von Wochenende zu Wochenende. Das bedeutet sie freuen sich auf 2 Tage in der Woche. An 5 Tagen in der Woche fühlen sie sich nicht gut. Das sind fünf Siebtel ihrer Arbeitszeit, die ca. 40 Jahre oder mehr beträgt. Umgerechnet sind das 28,5 Jahre, an denen sich der österreichische und auch deutsche Durchschnittsmensch wegen seiner Arbeit schlecht fühlt. Finanzielle Freiheit gibt dir die Möglichkeit, das zu machen, auf das du Lust hast. Das Geld kommt ja von alleine.

Das ist auch der einzige Weg zur sicheren Pension. Auf die staatliche Pension kann man sich nicht mehr verlassen. Vermutlich wird meine Generation (Baujahr 1996) keine Pension mehr ausbezahlt bekommen. Das Pensionsmodell ist schlicht und einfach veraltet. Durch ein passives Einkommen kannst du dir aber eine hohe Pension, die du selbst bestimmst, sichern, um deinen Ruhestand in allen Zügen genießen zu können.

Was brauchst du, um finanzielle Freiheit zu erlangen?

Um finanziell frei zu werden, brauchst du nichts anderes als Wissen und Disziplin; Wissen über Investments und Digital Literacy, das Wissen über das Geldverdienen im Internet. Das geniale dabei ist, je finanziell freier du bist, umso mehr Zeit hast du, um dich mit diesen Themen zu beschäftigen und dir darüber Wissen anzueignen.

Disziplin brauchst du um dir Geld anzusparen, das du investieren kannst. Du darfst nie mehr Geld ausgeben als du einnimmst!

In den nächsten Artikeln werde ich noch konkreter in die finanzielle Freiheit eindringen, vor allem werde ich mich darauf fokussieren, wie du finanzielle Freiheit erlangen kannst.

Dein Investment Amad€

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

3 Gedanken zu „Finanzielle Freiheit – Das höchste Gut des Menschen“

  1. Wichtig ist zu erwähnen, dass die Dividende an sich keine Einnahme ist!
    Der Betrag, der dir gut geschrieben wird, verringert sich um den selben in deinem Depot!

    Aktien stellen trotzdem eine Art des passiven Einkommens dar. Jedoch kann man die zukünftigen Einnahmen nicht sicher abschätzen und das Einkommen besteht in Form von Kursgewinnen, die man sich auszahlen lässt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s