Broker-Freund oder Broker-Feind?

Forex-Broker gibt es wie Sand am Meer. Doch wo soll man sie einordnen? Gelten sie als Freund beim Trading oder stehen sie eher auf der anderen Seite? Eigentlich sollte ein (Forex-)Broker immer neben einem Trader stehen und das schon so schwere Trading nicht noch schwerer machen. Sieht es in der Realität auch so aus? Nein, leider nicht immer!

David Warney von www.business-trader.de gibt euch einen kleinen Einblick in die Realität!

Freund

Es gibt nicht viele Broker in dieser Kategorie. Wie sieht der Broker-Freund aus bzw. welche Eigenschaften hat er?

Ein Broker-Freund sollte kein Interesse daran haben, dass ihr euer Geld verliert. Der Broker selbst sollte nur durch eure Aktivitäten Geld verdienen. Nicht dann, wenn ihr euer Geld verliert. Eure Gewinne sollten auch nicht zu Lasten des Brokers gehen. Nur so haben beide Seiten ein Interesse daran, dass das Konto langfristig wächst. Der Broker-Freund würde selbst nichts mehr verdienen, wenn ihr kein Geld mehr zum Traden habt.

Keine Frage, auch seriöse Broker zahlen einen Bonus für Neukunden und für das Werben von Freunden/Bekannten. Allerdings sind die Summen hier nicht so extrem hoch.

Feind

Zu Beginn: Keine Sorge, nicht jeder Broker ist ein Feind.

Was macht der typische Broker-Feind? Bucht er mir heimlich Kapital vom Konto? Nein, so offensichtlich wird es nicht gemacht.
Ein Broker hat viele Möglichkeiten um euch das Leben schwer zu machen.
Zum Beispiel durch kurze Spread-Erweiterung. Wenn der Kurs vor eurem Stop ist, dann wird der Spread einfach um wenige Pips erweitert um euren Stop auszuführen.
Ein dauerhafter hoher Spread erschwert das Trading ebenso. Gerade dann, wenn man selbst durchschnittlich pro Trade nur 2-3 Pips verdient.

Bei der Ausführungsqualität hat der Broker-Feind auch ein großes Werkzeug um euch noch ein paar Steine in den Trading-Weg zu legen. Die Order kann z.B. eingefroren oder viel schlechter als gewollt ausgeführt werden. Keine Frage, Slippage ist alltäglich und real. Nicht immer wird man auf den Pip genau ausgeführt. Daher fällt es auch so schwer, einzelnen Brokern diese Methode nachzuweisen.

Informationen zum Nachdenken

Eine Eigenschaft von vielen Brokern hat sicher schon jeder bemerkt: Es gibt fast bei jeder Kapitaleinzahlung nochmal einen Bonus. 20% oder mehr versprechen viele Broker bei einer Kapitaleinzahlung. Natürlich ist das Geld nicht sofort für die Auszahlung freigegeben. Oft wird eine gewisse Aktivität in Form von gehandelten Lots vorgeschrieben. Danach kann man sich (wenn gewollt) den Bonus auf das eigene Girokonto auszahlen lassen. Oft lässt sich diese Vorgabe nur schwer einhalten wenn man ein vernünftiges Money Management hat.

Einige Eigenschaften kennen viele jedoch noch nicht:

Broker bezahlen bei Google um die 37 € für jeden Klick um ganz oben in der Suche zu erscheinen. Richtig, pro Klick. Dabei spielt es keine Rolle, ob der User die Seite danach wieder schließt oder ob er wirklich ein Konto eröffnet.

Zusätzlich sind die Forex-Broker-Kassen gut gefüllt für die Vergütung von geworbenen Kunden. Es gibt Broker, die bezahlen 500$ für jeden realen Händler!

Es liegt auf der Hand, woher die Forex-Broker das Geld dafür hernehmen um solche großen Summen für die Neukundengewinnung auszugeben.

Fazit

Wie so oft im Leben gibt es nicht DIE Antwort auf die Frage, ob der Forex-Broker ein Freund oder Feind ist. Es gibt viele Feinde und leider nur sehr wenige Freunde. Trading ist schon schwer genug. Einen weiteren Feind sollte man sich nicht ins Boot holen. Daher solltet ihr bei der Brokerwahl immer die Augen aufhaben und auch keinen Wechsel scheuen!

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s