Wie du mit der Value Investing Strategie von Benjamin Graham eine Überrendite von 13% p.a. erzielst

Benjamin Graham.

Der Vater des Value Investings.

Du fragst dich: „Wie hat der Meister selbst investiert?“

Du möchtest erfahren, wie Benjamin Graham Überrenditen erzielte?

In The Intelligent Investor und Security Analysis zeigt er seine Investment Strategie.

In diesem Artikel verrate ich dir die wichtigste Kennzahl seiner Analyse.

Ich erkläre dir, was es sich mit dieser Kennzahl auf sich hat.

Und warum sie so speziell ist.

KGV

Benjamin Graham – der Vater des Value Investings

Kaum ein anderer ist ein so bekannter Investor wie er. Aber über kaum eine andere Investment Strategie wird so weinig berichtet.

Ich habe mir die Mühe gemacht. Und habe seine beiden Bücher The Intelligent Investor und Security Analysis gelesen. The Intelligent Investor war mein erstes Buch über das Investieren.

„I read the first edition of this book [The Intelligent Investor] early in 1950, when I was nineteen. I thought then that it was by far the best book about investing ever written. I still think it is.“ – Warren Buffett

Beim Lesen der beiden Bücher habe ich nicht nur das Value Investing entdeckt. Ich habe auch Benjamin Graham besser kennen gelernt.

Am 9. Mai 1984 kam der kleine Benjamin Großbaum auf die Welt – in London. Er zog aber bald nach New York. Seine Eltern änderten ihren Namen auf Graham – während des Ersten Weltkrieges. Deutschklingende Namen waren damals in New York nicht erwünscht.

Nach dem Tod seines Vaters verlor seine Mutter ihr ganzes Vermögen – durch Aktienspekulationen auf Kredit.

Benjamin Graham lebte in seiner Kindheit in den ärmsten Verhältnissen.

Seine Intelligenz war schon früh erkennbar. Im Alter von 20 Jahren schloss er bereits sein Studium ab – als Jahrgangszweiter.

Kurz darauf nahm er einen Job an der Wallstreet an. Dieser Job endete in der Graham-Newman Partnership. Das war eine frühe Art des heutigen Investment Fonds.

So begann der Schneeball ins Rollen.

The Intelligent Investor – die Bibel des Value Investings

Bekannt wurde Benjamin Graham erst durch die Herausgabe seine zweiten Buchs – The Intelligent Investor.

1934 wurde die Bibel des Value Investings veröffentlicht.

Sie stelle alle bisher vorhandenen Strategien auf den Kopf. Vor Benjamin Graham waren spekulative Strategien verbreitet – wie das „Momentum Trading“ und die „Chartanalyse“. Benjamin Graham zeigte erstmals den langfristigen Investment-Ansatz.

Außerdem stellte er die Welt der „Effizienzmarkthypothese“ auf den Kopf.

Was ist die Effizienzmarkthypothese?

Sie geht davon aus, dass alle Informationen über eine Aktie bereits in ihrem Kurs eingerechnet sind. Unterbewertete Aktien zu finden wäre dann unmöglich. Denn die Aktien würden zu ihrem tatsächlichen Wert an der Börse angeboten werden.

Seine Essay „The Superinvestors of Graham-and-Doddsville“ machte die These aber endgültig zunichte.

Mr. Market – ein emotionaler Geschäftsmann

Die bekannteste These von Benjamin Graham ist: Mr. Market.

Wer ist Mr. Market?

Mr. Market ist eine fiktive Figur. Diese Figur ist eine Geschäftsmann. Er handelt an der Börse Aktien.

Mr. Market ist sehr emotional. An einem guten Tag ist er besonders fröhlich. Und an einem schlechten Tag besonders traurig.

Mr. Market lässt dir die freie Wahl. Du kannst selbst entscheiden, ob du ein Geschäft mit ihm eingehst. Oder eben nicht.

Was ist das Prinzip hinter Mr. Market?

Mr. Market präsentiert den gesamten Markt. Alle Anleger zusammengefasst sind Mr. Market. Dazu gehören auch du und ich. Wir alle – die an der Börse investieren.

Was hat das mit der Preisbildung auf sich?

Die kurzfristige Preisbildung hängt von Angebot und Nachfrage ab. Sind die Anleger kauffreudig, dann ist Mr. Market gut gelaunt. Er kann seiner Beschäftigung nachgehen – dem Handeln von Aktien. Die hohe Nachfrage lässt die Kurse steigen.

Schlechte Nachrichten veranlassen die Investoren, ihre Aktien zu verkaufen. Die Nachfrage nach Aktien ist klein. Das Angebot ist aber riesig. Mr. Market kann seiner Leidenschaft nicht nachgehen. Er wird traurig. Durch das hohe Angebot fallen die Kurse.

Das zeigt uns, dass ein und das selbe Unternehmen zu verschiedenen Preisen angeboten wird. In einer manischen Phase von Mr. Market teuer. Und in seiner Depression billig.

Das Investieren in unterbewertete Aktien ist also möglich. Du musst nur geschickt mit Mr. Market verhandeln.

Dazu musst du natürlich die Aktien bewerten.

Aber mit welchen Kennzahlen bewerte ich das Unternehmen?

Das KGV nach Graham & Dodd

Das Ziel von Value Investing ist, eine Aktie billiger zu verkaufen als sie tatsächlich wert ist. Benjamin und David haben dafür eine besondere Kennzahl verwendet.

Du hast die Einleitung sorgfältig gelesen? Dann weißt du bereits, um welche Kennzahl es geht. Wenn nicht, weißt du es spätestens jetzt: das KGV.

Aber nicht um das normale KGV. Benjamin Graham und David Dodd definierten das KGV neu.

Es handelt sich um ein 10-Jahres-Durchschnitts-KGV.

Wie wird dieses KGV berechnet?

Du nimmst die letzten 10 Gewinne einer Aktie. Aus diesen berechnest du einen Durchschnittsgewinn.

Du hast das G aus dem KGV berechnet.

Nächster Schritt: Du nimmst den aktuellen Kurs. Und teilst ihn durch den Durchschnittgewinn.

Und was mache ich nun mit dem KGV?

Zuerst berechnest du dieses KGV von einigen Aktien. Nimm dir einmal den DAX vor.

Dann erstellst du dir eine Liste. Und nimmst die KGVs genauer unter die Lupe.

Ist das KGV größer als 16, ist die Aktie überbewertet.

Ist das KGV kleiner als 12, ist die Aktie unterbewertet.

Die Aktien, die in der Mitte liegen, sind fair bewertet.

Kaufe nur die unterbewerten Aktien!

Und das funktioniert?

„Wenn wir einen Zehnjahresdurchschnitt der Gewinne verwenden, um das G im KGV zu berechnen, dann outperformen die billigsten Aktien den Markt um mehr als 5% jährlich im Mittel. Die Rendite der teuersten Aktien ist eine Underperformance von ca. 7%. Also steigt die marktneutrale Rendite auf durchschnittlich 13% p.a.“ – James Montier

Eine Kennzahl reicht für eine Outperformance!

In seiner Studie verwendete James Montier nur diese eine Kennzahl. Und erreichte damit eine Überrendite von 13%!

Du möchtest mehr über die Investment Strategie von James Montier herausfinden? Diese findest du hier.

Fazit

Benjamin Graham ist der Urvater des Value Investings. Mit seinen Büchern brachte er eine neue Investment Philosophie hervor. Diese Philosophie lehrte er auch seinen Schülern. Darunter: Warren Buffett – der erfolgreichste Investor unserer Zeit und drittreichste Mensch auf Erden.

Benjamin Graham schrieb die Bibel des Value Investings: The Intelligent Investor.

Warren Buffett bezeichnet es das beste Buch, das er gelesen hat.

Du interessierst dich für Value Investing? Du möchtest in unterbewertete Aktien investieren? Dann hole dir dieses Buch!

Jeder Value Investor muss The Intelligent Investor gelesen haben!

Das Graham & Dodd-KGV ist eine geniale Möglichkeit, um den Markt outzuperformen – mit nur einer Kennzahl.

Was denkst du über diese Investment Strategie?

Lässt sich der Markt mit nur einer Kennzahl outperformen?

Wirst du es vielleicht sogar selbst ausprobieren?

Hole dir meine kostenlose Excel Tabellen zur Automatisierung deiner Investment Strategie !

Klicke dazu auf den folgenden Link: http://eepurl.com/bMRBIL

Über den Autor:

philipp

 

Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€. Auf seinem Investment Blog zeigt er dir mehr über verschiedene Investment Strategien.

Folge ihm auf Twitter und Facebook!

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

Ein Gedanke zu „Wie du mit der Value Investing Strategie von Benjamin Graham eine Überrendite von 13% p.a. erzielst“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s