So investieren Blogger #2: Lars von Passives Einkommen mit P2P-Privatkrediten

Mein heutiger ist aus dem P2P-Bereich: Lars von Passives Einkommen mit P2P-Privatkrediten.

Er ist ein wahrer Experte auf seinem Gebiet. Ich lese seinen Blog selbst. Und habe auch sein Buch gelesen. Daher freue ich mich umso mehr dir heute Lars vorstellen zu dürfen.

Lars, wie sieht deine Investment Strategie aus?

Meine Investment-Strategie ist (grob gesagt) derzeit eine Mischung aus Aktien (hauptsächlich ETFs) und P2P-Privatkrediten. Wie es ganz genau aussieht, hatten wir ja schon in diesem Artikel im Detail besprochen. Ich denke für jeden Investor bietet das P2P-Investment eine tolle Möglichkeit, gute Renditen einzufahren und auf der anderen Seite ein weiteres Investment ins Portfolio zu bauen, welches kaum mit dem Aktienmarkt korreliert.

Was sind die besten 3 Investment Bücher, die du gelesen hast?

Für mich an erster Stelle ganz klar das Buch von Gerd Kommer Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs. Er öffnet in diesem Buch so dermaßen die Augen, dass es schon gar nicht mehr wahr sein kann. Als passiver Investor daher für mich das wichtigste Buch.

An zweiter Stelle kommt für mich das neue Buch von Tony Robbins Money: Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit. Es geht nicht so in die ETF-Tiefe wie der Kommer, bietet dafür aber tolle Tipps für den Plan in die finanzielle Freiheit und das passive Investment.Ich wünschte, ich könnte hier auch einige P2P-Bücher aufführen, aber allzu viele, außer dem von Kolja und mir gibt es leider nicht, bzw. sind es nicht wirklich Investment-Bücher.

An dritter Stelle kommt Intelligent Investieren von Benjamin Graham. Eigentlich bin ich kein Fan von Unternehmensanalyse etc., aber der dicke Wälzer von Graham bietet noch viele weitere Informationen und Denkanstöße, die ich sonst nirgendwo gefunden habe.

Um was geht es in deinem Blog?

Auf meinem Blog Passives Einkommen mit P2P-Privatkrediten wird es in erster Linie, wie der Name schon sagt, darum gehen, passives Einkommen aus Investitionen mit P2P-Privatkrediten zu generieren. Zusätzlich dazu kommen hin und wieder Artikel zu den Themen „Passives Einkommen“ und „Investor-Mindset“. Auch gute Bücher zu diesen Themen sollen regelmäßig im Detail vorgestellt werden. Vordergründig geht es mir darum, zu zeigen, warum es heutzutage so wichtig ist, ein alternatives Einkommen zu besitzen und dieses wachsen zu lassen. Ein Investment in P2P-Privatkredite ist lediglich ein Mittel dieses zu erreichen und ich blogge darüber, weil es ein Thema ist, welches ich persönlich interessant finde

Welche Ziele hast du?

Ich habe so unfassbar viele Ziele, dass es Stunden dauern würde sie hier aufzuführen 🙂 Daher erzähle ich dir von meinen 3 größten Zielen in diesem Jahr:

Ich habe zwar bereits ein passives Einkommen durch Privatkredite, möchte dieses aber in diesem Jahr mit meinen bestehenden Investments noch stärker ausbauen, mein Ziel liegt sogar in einer Verdopplung. Ich blogge ja auch über das Thema, daher steht es natürlich bei mir selbst stark im Fokus.

Ich möchte versuchen, meinen Lesern noch stärkeren Mehrwert zu liefern und dazu wird es wahrscheinlich im nächsten Jahr ein neues Produkt im Bereich P2P von mir geben, welches ich aber hoffentlich in diesem Jahr schon zum größten Teil fertigstellen werde. Die guten Rezensionen bei Amazon haben mich angespornt und mir gezeigt, dass es starken Bedarf in diesem Bereich gibt. Tipps und Wünsche von meinen Lesern werden immer gerne angenommen.

Meine Fokussierung auf Ziele und meine Stärke Dinge rigoros, pausenlos und umgehend umzusetzen, hat mir den Spitznamen „Duracell-Hase“ eingebracht, aber auch ich brauche manchmal Erholung. Mein Ziel ist daher in diesem Jahr ein bis zwei Monate in Asien zu verbringen, um meine „Batterien“ zu laden.

 

Welchen Tipp möchtest du meinen Lesern mitgeben?

Aufs Investment bezogen: Anfangen! Irgendwo, vollkommen egal, aber man muss anfangen. Ansonsten erreicht man genau GAR NICHTS. Auch die Kaffeemaschine macht dir von allein keinen Kaffee. Selbst da muss man zumindest aufs „Knöpfchen“ drücken. Gerade für sehr junge Leser ist dieser Tipp Gold wert. Ich bin heute 31 Jahre alt und investiere leider erst seit gut 3 Jahren Zeit in Bücher, Blogs, Finanzen oder kurz: „in mich selbst“. Wenn ich aber sehe, was ich in diesen 3 kurzen Jahren erreicht habe, mag ich mir gar nicht ausmalen, wo ich jetzt stehen würde, hätte ich schon vor 10 Jahren damit angefangen.

Hast du noch eine Frage an Lars?

Schreibe sie in die Kommentare!

Abonniere meinen Newsletter, um nichts zu verpassen!

 

Über den Autor:

philipp

 

Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€. Auf seinem Investment Blog zeigt er dir mehr über verschiedene Investment Strategien.

Folge ihm auf Twitter und Facebook!

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

2 Gedanken zu „So investieren Blogger #2: Lars von Passives Einkommen mit P2P-Privatkrediten“

  1. Bei mir ist es genauso, ich habe auch erst vor kurzem richtig angefangen zu investieren. Aber nun geht es schnell Bergauf und investiere in eigene Projekte, P2P, Aktien. ETF usw. . Man lernt auf jedenfall eine Menge und man kann nicht früh genug damit anfangen. 🙂 Viel erfolg noch an Lars und Philipp 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s