Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit

Du kämpfst dich hoch bis zum Gipfel.

Du kletterst immer weiter. Schritt für Schritt.

Es ist hart aber du machst weiter. Du möchtest den Gipfel unbedingt erreichen.

Du schwitzt Blut.

Aber trotzdem machst du nicht schlapp.

Die finanzielle Freiheit ist ein Prozess. Das geht nicht von heute auf morgen.

Der Weg ist hart. Aber du machst weiter, weil du das Ziel unbedingt erreichen möchtest.

Du gibst nicht auf.

Du möchtest nicht mehr für deinen Chef arbeiten. Du möchtest nicht mehr örtlich und zeitlich gebunden sein.

Du bist nicht der erste, der beschließt, finanziell zu werden. Den Weg sind bereits viele gegangen. Auch Tony Robbins, der diese 7 Schritte-Formel aufgestellt hat. Diese 7 Schritte bringe ich dir heute in diesem Artikel näher.

 

In meinem Buch Deine Schule zur finanziellen Freiheit erfährst du mehr darüber, wie du finanziell frei werden kannst.

Klicke hier, um mehr über mein Buch zu erfahren.

1. Schritt: Entscheide die wichtigste Finanzentscheidung deines Lebens!

Es gibt eine Entscheidung in deinem Leben, die alles verändert: Dass du anfängst.

Erst wenn du anfängst, erzielst du Ergebnisse!

Mein Opa sagt immer: „Wissen ist Macht!“

Aber Wissen ist erst macht, wenn du es umsetzt.

Daher lautet die wichtigste Finanzentscheidung: Werde zum Investor!

Fange an, dein Erspartes zu investieren. Fange an, dein Geld für dich arbeiten zu lassen.

2. Schritt: Werde zu einem Insider, der die Spielregeln kennt!

Wenn du als Investor überleben möchtest, musst die Spielregeln kennen.

Du sollst zwar ins Handeln kommen. Aber investiere nicht ohne eine Ahnung zu haben.

Lerne die Grundlagen der Investments, in die du investierst.

In meinem Buch werden die Grundlagen von Aktien, Anleihen, Rohstoffen, Immobilien und P2P-Privatkrediten erklärt. Dadurch kannst du bereits in sehr viele verschiedene Asset-Klassen investieren.

Und dir so eine hohe Diversifikation aufbauen.

3. Schritt: Gestalte das Spiel so, dass du es gewinnen kannst!

Wie viel Geld brauchst du, um finanziell frei zu werden?

Die meisten würden eine Zahl zwischen 10-100 Millionen nennen. Manche glauben sogar ein Vermögen von 1 Mrd. € zu brauchen, um sich ihre Träume zu erfüllen.

Aber für die meisten reicht ein Vermögen von 1.ooo.ooo€ aus. Oder sogar noch weniger.

Wenn du 1.000.000€ mit einer Rendite von 10% anlegst, hast du ein jährliches Einkommen von 100.000€. Das sind über 8.000€/Monat. Und das passiv!

Davon lässt sich gut leben.

Und ein Vermögen von 1.000.000€ kann sich jeder aufbauen. Du musst nur die Disziplin dafür haben!

Wenn du monatlich 360€ in einen Sparplan investierst, hast du bei einer Rendite von 10% nach 40 Jahren 1.028.517,59€.

Um monatlich 360€ zu sparen, musst du kein Top-Verdiener sein. Du musst dich auch nicht zu Tode sparen.

Du brauchst nur ein bisschen Disziplin und einen langen Atem.

4. Schritt: Wo soll ich mein Geld anlegen?

Ich habe dir gesagt, dass du anfangen sollst, ein Investor zu werden.

Aber wo sollst du das Geld anlegen?

Das Sparbuch wird es ja nicht sein – bei einem Leitzins von 0%. Da finden wir bessere Möglichkeiten.

Wenn du noch am Anfang stehst, empfehle ich dir, einen ETF-Sparplan zu besparen. Dadurch kannst du monatlich eine bestimmte Summe investieren.

Außerdem kannst du eine gute Diversifikation erzielen. Mit einem ETF-Sparplan kannst du in verschiedene ETFs und ETCs investieren.

Dadurch deckst du Aktien, Anleihen und Rohstoffe ab.

Später kannst du zusätzlich in P2P-Privatkredite investieren. Und wenn du das Kapital hast, in Immobilien.

5. Schritt: Erstelle einen Einkommensplan fürs Leben!

Wie viel wirst du in deinem Leben verdienen?

Das ist natürlich schwer vorhersehbar. Aber je mehr du verdienst, desto mehr kannst du investieren. Und desto früher wirst du finanziell frei.

Wenn du wirklich schnell finanziell frei werden möchtest, dann musst du dir nebenbei etwas aufbauen. Ich spreche von einem Online Business.

Mit einem Online Business, kannst du aus dem Nichts Geld erschaffen. Das ist wie eine Gelddruckmaschine.

Hast du nicht auch schon davon geträumt, dein eigenes Geld zu drucken?

Dann baue dir ein Online Business auf!

Außerdem kreierst du dir so dein eigenes Investment. Wenn du in dein eigenes Business investierst, ist die Rendite weit über 100%. Und nicht 10%.

Wie du dir ein Online Business aufbaust, erfährst du in meinem Buch.

6. Schritt: Investiere wie die 0,001%!

Die Reichen haben zum Investieren andere Instrumente zur Verfügung als die Mittelschicht.

Aber zu Zeiten des Internets ist alles anders. Heute stehen auch der Mittelschicht alle Türen offen.

Die meisten Privatanleger schlagen den Markt nicht. Und auch die meisten Fondsmanager verfehlen das Ziel.

Wieso investierst du dann aktiv? Wenn du den Markt sowieso nicht schlägst?

Für die meisten Privatanleger macht nur das passive Investieren Sinn!

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Höhere Renditen als die meisten aktiven Investoren
  • Geringeres Risiko (höhere Diversifikation)
  • Mehr Zeit

Mehr Rendite und mehr Zeit. Besser geht es kaum.

Und selbst wenn du als aktiver Investor 5-10% Rendite mehr einfahren würdest. (Das gelingt nur den besten Investoren.)

Du kannst die Zeit sinnvoller nützen. Wenn du dir in dieser Zeit ein Online Business aufbaust, dann holst du mehr Rendite raus.

7. Schritt: Teile mit Anderen!

Geld hat keinen Wert – keinen positiven und keinen negativen.

Erst wenn du dein Geld einsetzt, bekommt es einen Wert.

Wenn du damit Atomwaffen kaufst, bekommt das Geld einen negativen Wert. Du machst etwas Schlechtes mit deinem Geld.

Wenn du aber einen Teil deines Geldes spendest, bekommt es einen positiven Wert. Du hilfst damit anderen Menschen.

Wenn du mit deinem Geld das Leben deiner Familie schöner gestalten kannst, hat es einen positiven Wert.

Und wenn du deiner Liebsten ein Geschenk machst, hat es auch einen positiven Wert.

Konsum macht nicht glücklich – aber Freiheit schon!

Und Teilen macht auch glücklich.

Verwirkliche deine Träume. Aber vergiss nie den anderen Menschen etwas zurückzugeben.

Alleine wärst du gar nicht in der Situation, etwas zurückgeben zu können.

Fazit

Die finanzielle Freiheit ist ein steiniger Weg. Aber sonst wäre sie auch nichts wert.

Wenn jeder einen super Köper aufbauen kann, dann ist er nichts mehr wert. Und mit der finanziellen Freiheit ist es das gleiche.

Auf dem Weg ändert sich aber nicht nur dein Kontostand – sondern auch deine Persönlichkeit.

Du wirst lernen:

  • Aus Fehlern zu lernen.
  • Dass du alles lernen kannst.
  • Dass dein Wissen dein höchstes Gut ist.

Ich möchte, dass du finanziell frei wirst!

Und deshalb schreibe ich ein Buch, wie du das erreichen kannst. Dieses Buch soll dir einen Überblick über dieses komplexe Thema geben.

Klicke hier, um dich in meine Prelaunch-Liste einzutragen. Dann bekommst du alle relevanten Informationen zum Buch.

Und wenn du Glück hast, gewinnst du ein Gratis-Exemplar.

Welche der 7 Schritte zur finanziellen Freiheit bist du schon gegangen?

Schreibe sie in die Kommentare!

Über den Autor:

 

philippkammerer_1447971009_67Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€. Auf seinem Investment Blog zeigt er dir, wie du finanziell frei wirst.

Folge ihm auf Twitter und Facebook!

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s