5 Möglichkeiten, sich finanziell abzusichern

Die kleine Marie bekommt von ihrem Vater eine Eiskugel geschenkt.

Sie freut sich wie ein kleines Kind. Sie ist ja auch eines. 😀

Ein entgegenkommender Fußgänger gibt ihr einen Schubs. Und das Eis fällt hinunter.

Sie weint.

Was ist passiert?

Verluste schmerzen uns 2,5 mal stärker als uns Gewinne erfreuen. Das hat eine Studie gezeigt.

Deshalb sehnen wir uns nach Sicherheit.

Diese Sicherheit geben wir aber auf Kosten der finanziellen Freiheit ein Stück weit auf.

In diesem Artikel zeige ich dir 5 Möglichkeiten, durch die du dich finanziell absichern kannst.

Wenn du Möglichkeiten kennen lernen möchtest, um finanziell frei zu werden, empfehle ich dir mein Buch. Klick hier, um mehr über mein Buch zu erfahren.

 

  1. Diversifikation

Die wirkungsvollste und einfachste Möglichkeit zur finanziellen Absicherung ist die Diversifikation.

Durch die Diversifikation teilst du deine Einkommensströme auf.

Du bist Unternehmer? Dann baue dir nicht nur ein Unternehmen auf. Automatisiere dein Business und adaptiere dein Wissen auf ein neues.

Du bist Investor? Dann investiere nicht in eine Aktie. Investiere in Tausende.

Am Anfang empfiehlt es sich außerdem, seinen Job beizubehalten. Dieser gibt dir zusätzliche Sicherheit. Und eine zusätzliche Einkommensquelle!

Später solltest du diesen aber aufgeben. So gewinnst du mehr Freiheit. Und du kannst deine Zeit in eigene Projekte investieren.

Die meisten Unternehmer sind auch Investoren.

Warum?

Weil sie ihre Einkommensströme diversifizieren.

Beim Start eines Business solltest du aber dein Geld in dein Business fließen lassen. Reinvestiere das Geld in dein Business!

Später solltest du dein Geld auch in andere Business investieren. Dadurch erhöhst du deine Diversifikation.

Du kannst dann natürlich auch anfangen, in andere Asset-Klassen zu investieren. Zum Beispiel in Anleihen, Rohstoffe, Immobilien, P2P-Privatkredite, …

Wie du dir ein Weltportfolio aufbaust, erfährst du hier.

2. Aufbau einer Online-Präsenz

Der Aufbau einer Online-Präsenz wird in der New Economy immer wichtiger.

Wer im Internet nicht gefunden wird, ist tot.

Das gilt für Unternehmer und Arbeitgeber.

Eine Online-Präsenz hat aber noch einen zweiten positiven Nebeneffekt: Sie kapselt dich von Marktschwankungen ab.

Alle Investments unterliegen Zyklen:

  • Wenn es an der Börse kracht, fallen fast alle Aktien-Kurse.
  • Wenn die Immobilienblase platzt, verlieren fast alle Immobilien an Wert.
  • Wenn die Menschen zahlungsunfähig werden, fallen fast alle Kredite aus.

Aber deine Online-Präsenz besteht weiterhin. Die Menschen suchen weiter deinen Rat. Und sie unterstützen dich.

Auch in einer Wirtschaftskrise.

Wirst du in einem Bereich als Experte wahrgenommen, hast du gewonnen. Dann hast du eine Gelddruckmaschine.

Du kannst dann nur mit deinem Wissen Geld verdienen. Du kannst Produkte aus dem Nichts schaffen, die sich beliebig vervielfachen lassen. Und du kannst diese Produkte per Knopfdruck verkaufen.

In meinem Buch zeige ich dir, wie du dir eine solche Online-Präsenz aufbauen kannst. Klicke hier, um mehr über mein Buch zu erfahren.

3. Bildung

„Bildung ist der wirksamste Schutz gegen Armut.“ – Prof. Dr. Bruno Binder

Wofür wirst du bezahlt? Für die Stunden, die du am Schreibtisch verbringst?

Nein!

Für den Wert, den du lieferst.

Wie kannst du deinen Wert erhöhen?

Indem du in dein Human Kapital investierst. Ganz nach dem Motto: Schärfe die Säge!

Kennst du die Geschichte?

Ein Forster verbringt Stunden damit, einen Baum umzusägen.

Du fragst ihn: „Wieso schärfst du nicht die Säge? Dann tust du dich leichter.“

„Ich habe keine Zeit. Ich muss den Baum fällen“, antwortet er.

Mache das nicht! Anstatt dich auf den Baum zu konzentrieren, fokussierst du dich auf die Säge. Und deine Säge bist du.

Investiere in dein Human Kapital, um deinen Wert zu erhöhen.

Verlasse dich dabei aber nicht auf die staatliche Bildung. Bilde dich auch privat weiter.

Ich studiere Wirtschaftsinformatik und lese zusätzlich ein Buch pro Woche. Und höre mir Biografien als Hörbücher an. Und setze das neue Wissen um.

Sei immer hungrig und bilde dich ständig weiter!

4. Cash

Die Inflation frisst dir dein Geld weg.

Trotzdem solltest du Geldreserven halten.

Warum?

Cash-Bestandteile geben dir Sicherheit. Wenn du dein Auto unerwartet reparieren musst und die Börse kracht, ist das blöd. Du möchtest nicht deine Aktien billig verkaufen.

Und genau dafür haben wir unseren Notgroschen.

Außerdem kannst du nicht im Supermarkt einkaufen und dem Kassierer ein Aktienpaket in die Hand drücken.

Du brauchst dafür Geld.

Das Geld ist nur Mittel zum Zweck. Wenn du dir etwas gönnen möchtest, brauchst du Geld. Die meisten Hotels akzeptieren keine Immobilie als Bezahlung.

Achte daher immer darauf, dass du ein bisschen Cash auf der Seite hast.

Mehr über den Notgroschen erfährst du hier.

5. Wahl der richtigen Branche

Viele Branchen stehen gerade vor einem großen Umbruch. Sie werden Opfer der New Economy.

Und die New Economy kennt keine Gnaden.

„The winner takes it all.“

Ich empfehle dir immer deiner Leidenschaft nachzugehen. Wer etwas gern macht, macht es gut.

Nur wer seiner Leidenschaft folgt, kann richtig gut darin werden.

Es gibt dabei aber ein paar Einschränkungen. Viele Berufe werden in den nächsten Jahren von der Bildfläche verschwinden.

Wer geht heute noch in Banken?

Die Banken stehen vor einem großen Problem: Keiner braucht sie.

Heute kannst du alles ganz einfach online erledigen. Nicht einmal für die Vergabe eines Kredites brauchst du eine Banke – dafür gibt es P2P-Plattformen.

Und für das Anlegen deines Geldes brauchst du sie sowieso nicht!

Große IT-Konzerne haben bereits heute Banklizenzen (Facebook, Google, ..). Die Frage ist nur, wann sie diese nutzen.

In den nächsten Jahren werden viele Banker auf der Straße stehen. Es gibt einfach keine Nachfrage mehr für sie.

Wenn du Banker werden möchtest, musst du eine ganze Branche umkrempeln.

Das Gleiche gilt für Zeitungen, Schallplattenfirmen, Videotheken, Autofirmen, …

Überlege dir gut, in welcher Branche du arbeiten möchtest. Vergiss nicht, dass noch ein paar Jährchen bis zu deinem Ruhestand vergehen.

Und in diesen Jahren wird sich viel tun. Das kann ich dir versprechen!

Fazit

Die Menschen sehnen sich nach Sicherheit. Wenn du finanziell frei wirst, gibst du aber diese Sicherheit ein Stück weit auf.

In diesem Kapitel hast du 5 Möglichkeiten kennengelernt, wie du dich finanziell absichern kannst:

  1. Diversifiziere deine Einkommensströme!
  2. Erschaffe dir eine Online-Präsenz!
  3. Investiere in dein Human Kapital!
  4. Habe immer genug Geld!
  5. Wähle die richtige Branche!

In meinem Buch lernst du konkret, wie du finanziell frei werden kannst. Klicke hier, um dir dein kostenloses Exemplar zu sichern.

Kennst du weitere Möglichkeiten, um sich finanziell abzusichern?

Schreibe sie in die Kommentare!

Über den Autor:

philippkammerer_1447971009_67Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€. Auf seinem Investment Blog zeigt er dir, wie du finanziell frei wirst.

Folge ihm auf Twitter und Facebook!

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

2 Gedanken zu „5 Möglichkeiten, sich finanziell abzusichern“

  1. Hallo Philipp,

    Ich finde besonders die Punkte 1 und 3 deiner Liste wichtig. Denn wer auf verschiedene Einkommensströme zurückgreifen kann, wird auch viel selbstbewusster handeln. Zum Beispiel bei Gehaltsverhandlungen oder der Zuteilung von neuen Aufgabengebieten. Damit beginnt sich ein positiver Kreislauf aufzubauen. Je früher dieser positive Kreislauf aufgebaut wird, desto schneller wird man dann auch die finanzielle Freiheit erreichen. Um jedoch immer wieder neue Sichtweisen auf das Leben zu gewinnen, sollte auch die Investition in sich selbst einen hohen Stellenwert bekommen. Dies kann sowohl durch Reisen oder andere Weiterbildungsmöglichkeiten geschehen.

    Liebe Grüße
    Florian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s