Und du dachtest, du weißt alles über mich…

Es ist 6 Uhr abends. Ich komme von der Uni und schreibe einen Artikel. Danach schreibe ich an meinem Buch.

Ich habe gerade den Launch meines Buches „Deine Schule in die finanzielle Freiheit“ hinter mich gebracht.

Ich schrieb das Buch in ca. 2 Wochen.

Ich schreibe bereits an meinem nächsten Buch. Und „nebenbei“ studiere ich Wirtschaftsinformatik. Ich hatte letzte Woche 3 Klausuren.

Bei meinem aktiven Lebensstil stellt sich die Frage: Wie entspanne ich?

Christoph hat mich mit seiner Blogparade zu diesem Artikel inspiriert. In diesem Artikel erfährst du, wie ich entspanne – trotz meines aktiven Lebensstils.

Ich liebe mein Leben!

Mein Leben macht mir richtig Spaß. Ich liebe das Bloggen. Ich liebe das Schreiben. Mein Studium gefällt mir richtig gut.

Auch wenn dir deine Arbeit gefällt – wenn du keinen Ausgleich schaffst, bekommst du ein Burnout.

Wie schaff ich es, so viel zu arbeiten – und trotzdem fit zu sein?

Ich nehme mir regelmäßige Auszeiten. Ich entspanne. Ich lasse es mir richtig gut gehen – am Wochenende.

Unter der Woche hustle ich!

Wie entspanne ich?

Hauptsätzlich entspanne ich am Wochenende. Aber auch unter der Woche gönne ich mir Ruhephasen.

Am Abend lese ich 2-3 Stunden. Das mache ich aber nicht, um zu entspannen – sondern, um mich weiterzubilden.

Ich lese die Bücher richtig schnell durch – Speedreading.

Entspannend ist das nicht. Im Anschluss höre ich mir eine halbe bis eine Stunde ein Hörbuch an. Meistens höre ich eine Autobiografie. Ich höre gerade die von Elon Musk. Steves Jobs Biografie gefällt mir auch richtig gut.

Das ist der erste Teil meiner Entspannungskur!

Oft schlafe ich beim Hören ein. 😀 Wenn ich das nicht mache, versinke ich vor dem Schlafen in Gedanken. Ich denke über Business-Ideen nach. Dadurch kann ich nicht einschlafen.

Die Hörbücher versetzen mich in den Schlaf.

Falls du einmal eine Schlaftablette brauchst, dann höre dir ein Hörbuch an. Das hat keine Nebenwirkungen und ist effektiver als jede Chemie. 😀

Was ist am Wochenende?

weekend-447491_1920Ich habe bereits angedeutet, dass ich es am Wochenende ruhiger angehen lasse.  Am Wochenende mache ich nur das notwendigste.

In der restlichen Zeit entspanne ich.

Am Freitag fahre ich vom Studentenheim nach Hause.  Dann sehe ich meine Familie wieder. Aber die meiste Zeit verbringe ich mit meiner Freundin.

Meine Freundin studiert in einer anderen Stadt. Wir sehen uns unter der Woche nicht. Dafür genießen wir das Wochenende umso mehr.

Wir unternehmen viel gemeinsam und genießen die gemeinsame Zeit. Für füllen unsere Batterien.

Natürlich können wir unser Studium nicht ganz außer Acht lassen. Aber wir lernen gemeinsam. Dann macht das Lernen viel mehr Spaß!

Wie verbringe ich meine Ferien?

holiday-1260208_1280Die Zeit, auf die sich ein Student am meisten freut, sind: die Ferien.

In den Ferien haben wir frei. Wir können tun und lassen, was wir wollen. Aber durch einen Punkt unterscheide ich mich von den anderen Studenten: Ich möchte etwas Anderes.

Ich bin kein Fan vom Herumhängen!

Die meisten Studenten arbeiten 1-2 Monate in einem Ferialjob – und die restliche Zeit haben sie frei.

Ich habe meine Ferien anders geplant: Ich mache meinen Führerschein fertig. Und ich mache mindestens 1 Woche Urlaub.

Du fragst dich jetzt bestimmt: Arbeitest du nicht? Du redest immer von der finanziellen Freiheit.

Ja, aber nicht für jemand anderen. Ich arbeite an meinem eigenen Business. Ich werde ein paar Bücher schreiben – und meinen Blog auf ein neues Level bringen.

Das bringt mir wesentlich mehr für die finanzielle Freiheit!

Wie entspanne ich nicht?

tv-1015426_1920Ich bin anders als die Anderen – und ich entspanne anders als die Anderen.

Ich war schon immer anders. Ich hatte immer große Ziele. Ich wollte bereits Profifußballer, Natural Bodybuiler, Brekdance-Star, … werden.

Und ich entspanne auch anders.

Ich schmeiße mich nicht nach einem Arbeitstag vor den Fernseher. Ich fernsehe generell sehr wenig.

Fernsehen macht uns passiv. Es lässt unser Gehirn verkümmern. Schmeiße deinen Fernseher weg, falls du noch einen hast!

Im Fernsehen lauft nur Schrott.

Wenn ich mir einen guten Film anschauen möchte, dann gehe ich ins Kino. Das ist wesentlich mehr Entspannung als schwangere Teenager oder Problemkinder zuzusehen.

Warum brauche ich weniger „Entspannung“ als andere Menschen?

Ich arbeite sehr viel.

Andere Menschen arbeiten weniger – und trotzdem brauchen sie mehr „Entspannung“. Woran liegt das?

Es gibt immer 2 Möglichkeiten:

  1. Du kannst mehr von etwas machen.
  2. Oder du kannst etwas effizienter machen.

Es gibt Studenten, die nächtelang lernen. Aber trotzdem bekommen sie nichts auf die Reihe. Sie sind abgelenkt. Sie sind nicht konzentriert. Sie schweifen beim Lesen ab.

Wenn sie effektiver lernen würden, hätten sie mehr Freizeit und bessere Noten.

Und so ist es auch bei der Entspannung. Wenn die meisten Menschen effektiver entspannen würden, bräuchten sie weniger davon und sie wären erholter.

Fernsehen ist keine Entspannung.

Welche Rolle spielt Alkohol in meinem Leben?

cheers-839865_1920Über Alkohol herrscht eine zwiespältige Meinung: Die Einen sagen, er hilft ihnen beim Entspannen – und die Anderen sagen, er ist Gift.

Ja, ich trinke Alkohol. Und ja, ich trinke manchmal zu viel Alkohol.

Und nein, ich habe kein Alkoholproblem. 😀 Ich trinke nur am Wochenende und nicht jedes Wochenende.

Alkohol kann dir helfen, mehr Spaß auf einer Party zu haben. Aber du musst auch ohne Alkohol Spaß haben können!

Ein Tipp am Rande: Trinke zum Alkohol die gleiche Menge Wasser. Dann hast du am nächsten Tag keinen starken Kater.

Fazit

Du brauchst einen Widerstand in deinem Leben. Ein Muskel wächst nicht ohne Training. Aber der Muskel wächst nur in der Ruhephase.

Das kannst du auf alle Lebensbereiche übertragen!

Du kannst nicht tagelang hustlen ohne eine Pause einzulegen. Entspannung ist wichtig – aber nur, wenn du richtig entspannst.

Fernsehen ist keine Entspannung!

Lesen ist entspannend – außer du bist wie ich ein Fan vom Speedreading. 😀 Hörbücher sind entspannend. Etwas mit seiner Familie, seinen Freunden und seiner Freundin zu unternehmen, ist entspannend.

Du suchst nach einem Buch zum Entspannen? Und möchtest gleichzeitig etwas lernen?

Dann empfehle ich dir mein neues Buch „Deine Schule in die finanzielle Freiheit„. In diesem Buch gebe ich dir einen breiten Überblick über dieses Thema.

Du lernst:

  • Die finanziellen Grundlagen
  • Das richtige Mindset
  • Richtig investieren
  • Risikominimierung
  •  Unternehmertum
  • Online Marketing

Das Buch ist nicht wie andere Fachbücher trocken geschrieben. Es ist humorvoll und einfach formuliert – und eignet sich perfekt zum Entspannen.

Bevor du deinen Fernseher anwirfst, hole dir das Buch und lege dich an den Strand. Klicke hier, um mehr über mein Buch zu erfahren.

Wie entspannst du?

Schreibe es in die Kommentare!

Über den Autor:

philippkammerer_1447971009_67Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€ und Autor des Buches “Deine Schule in die finanzielle Freiheit”.

Veröffentlicht von

Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

4 Gedanken zu „Und du dachtest, du weißt alles über mich…“

  1. Hallo Philipp,

    bisher immer passiv mitlesend, möchte ich dir sagen, dass dein Blog gerade für jüngere Leser eine echte Bereicherung ist. Dieser Artikel ist wieder einmal sehr gut geworden!

    Hier sprichst du, auf dich projektiert, sehr viele Wahrheiten an. Entspannen ist für die meisten Menschen eine Sache, der sie zu viel Zeit in ihrem Leben schenken. Damit meine ich nicht das aktive Entspannen, bei dem Bücher gelesen, Musik gehört oder auch interessante Filme (nicht Babyquatsch und Frauentausch) geschaut werden, sondern eher die Zeit, in der nur herumgesessen und in die Röhre geschaut wird bzw. anderen unproduktiven Tätigkeiten nachgegangen wird.

    Für mich ist Entspannung, wenn ich bei guter Musik, einem Glas Rotwein und einem schönen Buch den Tag ausklingen lassen kann. Auch Fernsehen gehört zur Entspannung bei mir dazu. Allerdings eher bildendes Fernsehen. Meditation und Sport runden dann das Entspannungsprogramm ab. Im Urlaub muss eine Mischung aus Entspannen (auch mal einen halben Tag am Strand liegen) und bewusst Erleben sein.

    Dann läuft der knapp bemessene Tag (er hat bekanntlich nur 24 Stunden) deutlich besser und neben Beruf und Kindern sind noch kleinere Projekte möglich.

    VG

    alelab

    Gefällt mir

    1. Hallo Alelab,

      danke für dein Lob!

      Entspannung gehört dazu. Wir arbeiten, um zu leben – und nicht umgekehrt.

      Nur die meisten Menschen entspannen nicht – sie tun nichts. Und genau deshalb sind sie so unentspannt.

      MFG Philipp

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s