5 Wege um finanziell frei zu werden

In meinem Beitrag Finanzielle Freiheit – das höchste Gut des Menschen habe ich dir bereits meine Grundsätze zur Finanziellen Freiheit erklärt. In diesem Beitrag zeige ich dir 5 Wege, wie du die finanzielle Freiheit erreichen kannst. Hinter allen Wegen steckt natürlich der Aufbau eines passiven Einkommens. Auch wenn ich der Meinung bin, dass du immer den Fokus auf „The One Thing“ legen solltest, kannst du natürlich mehrere Wege gleichzeitig einschlagen bzw. es macht Sinn, durch zeitintensive Investments Geld zu verdienen und dieses Geld in kapitalintensive Investments zu investieren.

Wie du sehen kannst habe ich, um die ganze Sache etwas übersichtlicher zu gestalten, die 5 Wege zur finanziellen Freiheit bereits in kapitalintensive (Wege 1-2) und zeitintensive Investments (Wege 3-5) gegliedert.

Weg #1: Kaufen von Aktien, Rohstoffen, Anleihen, Immobilien, …

Der erste Weg zur finanziellen Freiheit führt uns zum Hauptthema dieses Blogs: dem klassischen Investieren.  Dabei ist es besonders wichtig, dass du dir am Anfang eine Geldanlage aussuchst und beginnst, dich mit dieser zu beschäftigen. Entscheidend ist außerdem, dass du für dich deine richtige Investment Strategie entdeckst. Dabei könnte dir dieser Artikel behilflich sein. In diesem Artikel habe ich drei Aktien Investment Strategien sehr erfolgreicher Investoren vorgestellt. Ich persönlich investiere an der Börse mithilfe der Levermann Strategie.

Weg #2: Vergeben von P2P-Privatkrediten

Beim zweiten Weg zur finanziellen Unabhängigkeit machst du nichts anderes als eine Bank zu „spielen“. Denn du vergibst Kredite und erhältst dafür Zinsen. Diese Form der Kredite nennen sich P2P-Privatkredite. Diese Form von Geldanlage eignet sich besonders gut um dein Vermögen zu diversifizieren. Denn P2P-Privatkredite hängen nicht von Aktienkursen ab und du kannst bei den meisten Plattformen bereits mit 25€/Kredit anfangen zu investieren. Außerdem kannst du durch den Portfolio-Builder, durch den du die automatische Reinvestition der Zinsen einstellen kannst, den Zinseszins Effekt optimal für dich nutzen.

Weg #3: Aufbau von SEO-Nischen- bzw. Minisites

Allein mit kapitalintensiven Investments ist es relativ schwer finanziell unabhängig zu werden, gerade wenn du noch jung bist und kein großes aktives Einkommen hast. Daher rate ich dir, den Prozess zur finanziellen Freiheit durch zeitintensive Investments zu beschleunigen. Für diese ist in der Regel nur etwas Kleingeld nötig um zu beginnen.

Die erste zeitintensive passive Einkommensquelle, die ich dir vorstelle, sind Nischen- bzw. Minisites. Deine Hauptaufgabe, um mit diesen Websites Geld zu verdienen, besteht darin, dass du passende Nischen für deine Sites findest. Denn deine Key Words sollten einerseits ein großes Suchvolumen haben und andererseits sollte nicht zu viel Konkurrenz in deiner Nische unterwegs sein. Denn dein Ziel ist durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf Platz 1 der Google Suchergebnisse zu deinen Keywords zu ranken. Und mit wenig Konkurrenz ist dies natürlich um einiges einfacher zu erreichen bzw. wird dafür weniger Aufwand benötigt. Daher ist bei deiner Recherche besonders wichtig, dass du den Mittelweg zwischen hohem Suchvolumen und wenig Konkurrenz gehst.

Weg #4: Aufbau eines Online Experten-Business

Der vierte  Weg zur finanziellen Freiheit bzw. der Aufbau eines Online-Experten Business bedeutet einen relativ hohen Aufwand für dich, wenn du diesen Weg einschlägst. Denn dein Hauptziel dabei ist, dich als Experte zu etablieren und eine Fangemeinde aufzubauen, was du am effektivsten durch Social Media Marketing erreichst. Dafür gehen die erreichbaren Einnahmen beinahe bis ins Unendliche (übertrieben ausgedrückt). Die Einnahmen erzielst du dabei durch die Erstellung von digitalen Infoprodukten, Affiliate Marketing und Werbung (z.B. Adsense, Werbung für andere Websites, …)

Weg #5: Facebook Commerce

Der fünfte Weg zur finanziellen Freiheit ähnelt sehr stark dem vierten. Deshalb lassen sich diese beide Formen des Online-Business such sehr leicht kombinieren, was ich dir auch empfehle. Genau genommen ist Facebook Commerce sogar eine spezielle Form des Online-Experten Business. Denn Facebook Commerce ist nichts anderes als ein in deiner Facebook Seite integrierter Online Shop. Dies lässt sich zum Beispiel ganz einfach Ecwid verwirklichen. Ecwid ist ein Online Shop, den du auf deine Facebook Seite sowie auf deinem Blog integrieren kannst und damit mehr Traffic auf deinem Online Shop hast.

Welche passive Einkommensquellen nutzt du oder möchtest du nutzen, um finanziell frei zu werden? Schreibe genau das in die Kommentare, um viele verschiedene Meinungen zusammenzubringen!

Dein Investment Amad€

Der ultimative Cashflow – So wirst du garantiert finanziell frei!

Finanziell frei werden – nicht mehr für sein Geld arbeiten. Das hört sich so einfach an. Und das ist es auch. Denn hinter dem Prozess des Finanziell-frei-werdens steckt ein ganz einfaches Prinzip: der Kreislauf des Cash-Flows. In diesem Artikel stelle ich dir ein Modell vor, das dir einen Überblick über das Thema Finanzielle Unabhängigkeit geben soll.

Was ist der Cash Flow?

Wenn du dich bereits schon länger mit dem Thema Finanziell-frei-sein und passives Einkommen beschäftigst, weißt du bereits, was der Cash Flow ist. Jedoch möchte ich den Cash Flow für meine unerfahreneren Leser bzw. für jene, die sich noch nicht so lange mit diesem spannenden Thema beschäftigen, noch einmal erklären.

Im Prinzip ist der Cash Flow nicht anderes als ein Einkommensstrom, was sich ja durch das Wort Cash Flow (wörtlich übersetzt: Geldfluss) vermuten lässt. Der Cash Flow kann durch mehrere Einkommensquellen erzeugt werden:

  • Gehalt als Angestellter
  • Gewinnausschüttungen als Unternehmer (zeitintensive Investments)
  • Dividenden, Zinsen, Mieteinnahmen als Investor (kapitalintensive Investments)

Was verstehe ich unter dem ultimativen Cashflow?

Das Geheimnis, das hinter diesem ultimativen Cashflow steckt, ist das Reinvestieren und beruht auf dem Zinseszins. Das Geld, das du verdienst, fließt dabei in eine gewisse Richtung und mündet in einem Kreislauf, in dem es sich Jahr für Jahr vermehrt.

der ultimative Cash Flow

Wenn du dich dazu entschließt mehr aus deinem Leben zu machen bzw. finanziell frei zu werden, stellt mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit (außer du bist Schüler) das Einkommen als Angestellter den größten Geldstrom dar. Von diesem Geld, das du monatlich verdienst, beginnst du dir bereits  etwas auf die Seite zu legen und anschließend zu investieren. Damit hast du bereits die Grundlage des Kreislaufs der finanziellen Unabhängigkeit geschaffen. Nebenbei beschäftigst du dich immer mehr mit den Themen „New Economy“ und Online Marketing und beschließt dich, dir ein Experten-Business und mehrere Nischenseiten nebenbei aufzubauen. Dies ist dein zweiter Einkommensstrom: das zeitintensive Investment. Das Geld, das du dir mit deinem neuen „Nebenjob“ dazuverdienst reinvestierst du vollständig, so wie den Großteil deines Gehaltes, in die dritte Säule der finanziellen Unabhängigkeit: die kapitalintensiven Investments, wie Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe, P2P-Privatkredite, Private Equity, ETFs, Fonds, … Durch diese dritte Säule generierst du einen weiteren Cash Flow durch Dividenden, Zinsen und Mieteinnahmen, den du wieder reinvestierst.

Durch dieses Investment System bzw. durch diese Lebensphilosophie schaffst du dir aus deinen kapitalintensiven Investments, wo letzten Endes das ganze Geld mündet, einen extrem starken Cash Flow, der sich durch den laufenden Zinseszins Effekt, vorausgesetzt, dass du den Strom nicht unterbrichst und wieder reinvestierst, immer stärker ausprägt und dein Vermögen wie einen Schneeball ins Rollen bringt.

 

Hole dir meinen kostenlosen Kurs: In 3 Schritten zur finanziellen Freiheit!

 

Über den Autor:

philipp

 

Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€. Auf seinem Investment Blog zeigt er dir mehr über verschiedene Investment Strategien.

Folge ihm auf Twitter und Facebook!